schon wieder was Neues - das ist super, den ich bin Chancenfinder



Immer wieder kommt es zu Veränderungen im Leben. Eigentlich ist das Leben an sich Veränderung. Nichts ist genauso wie es zuvor war.

Damit richtig umzugehen ist gar nicht so einfach und bedeutet, dass Du immer wieder Stress dadurch hast. Was Du tun kannst, um für Dich das Beste zu erreichen, habe ich hier zusammengestellt.


Ein Krieg bricht in Europa aus mit direkten Auswirkungen auf unser Leben in Deutschland. Es entsteht allgemeine Unsicherheit, wie unsere Zukunft im kommenden Winter aussehen wird. Die Inflation schnellt in die Höhe, alles wird teurer. Viele fangen an zu sparen, was sich negativ auf die Umsätze von Unternehmen auswirkt.

Das ist eine Veränderung, die Du und ich nicht beeinflussen können, die jedoch direkte Auswirkungen auf unsere Leben und auf unsere Unternehmen haben.

Sehr viele reagieren jetzt mit Hilflosigkeit in Form von "Die da oben müssen es richten, die sind ja schuld." Das klingt zwar logisch, wie eine angemessene Reaktion. Sie hilft Dir leider nicht weiter.




Was passiert da jetzt genau?

Verharrst in dem, was Du bisher getan hast. Du hast ja sowieso keine Möglichkeiten, bist hilflos ausgeliefert. Du legst Dein Schicksal in die Hände von "Denen da oben" und bekommst maximal das, was alle anderen auch bekommen. Du gibst die Verantwortung für Deine persönliche Situation an die da oben ab.

Du fühlst Dich zunehmend machtlos in der Situation, was emotional deine Handlungsmöglichkeiten einschränkt.


Was ist dazu die Alternative?

Du nimmst die Situation an und akzeptierst, dass Du generell daran jetzt nichts ändern kannst. Du machst Dir bewusst, dass Du jedoch auf Deinen Einflussbereich, Dich und Dein direktes Umfeld, sehr wohl einwirken kannst. Also die Auswirkungen auf diesen Bereich beeinflussen kannst. Du kannst Dir Gedanken darüber machen, welche Auswirkungen die Situation ganz genau hat. Nicht nur die Offensichtlichen, über die jeder schimpft, sondern auch die, die im ersten Moment gar nicht ins Auge fallen. Denke dabei daran, was verändert sich bei Deinen Kunden, Deinen Partnern und anderen Personen in Deinem Umfeld. Denke daran, was Deine Stärken sind und was Dein Unternehmen alles kann, das von Nutzen sein kann. So kannst du Ansätze finden, wie Du die Situation gestalten kannst.

Du bist nicht mehr machtlos und gelähmt, Du gestaltest.


Sind das nur Sprüche oder funktioniert das wirklich?

Es gibt immer wieder neue Ideen, die durch schwierige Situationen entstanden sind.

Zum Beispiel haben einige Einzelhändler in Landshut sich zusammengetan, um mit einem Lastenrad eine Lieferlösung für Kunden während der Corona Lockdowns anzubieten.

Oder es gibt den Messebauer, dem mit Ausbruch von Corona die Aufträge um 100% eingebrochen sind, und der im Anschluss im großen Stil Plexiglaswände für Supermarktkassen gebaut hat.

Netflix war eine Versand Videothek. Der Markt in Amerika wurde von Blockbuster dominiert und Netflix bekam kein Fuß auf dem Boden. Bis zu dem Zeitpunkt, als das Internet sich so weit entwickelt hatte und Netflix auf Streaming umgestellt hat.

Oder die Reiseveranstalterin, die ebenfalls aufgrund des Lockdowns plötzlich keine Aufträge mehr hatte und ihr Ladengeschäft umbaute, um Masken und Coronatests zu verkaufen.

Manchmal sind die Ideen nur für eine kurze Episode, manchmal sind sie der große Durchbruch. Manchmal kommen sie vermeintlich einfach als Geistesblitz, manchmal werden sie hart erarbeitet. Manchmal sind es vermeintlich kleine Veränderungen, manchmal der große Wurf, bei dem viele verblüfft staunen.




"Mir fällt einfach nichts ein."

Damit Du gute Ideen entwickeln kannst, brauchst Du das richtige Umfeld und die richtigen Voraussetzungen. Folgende Dinge können Dir dabei helfen.

  1. Wenn Du Dir die richtige Frage stellst (z. Bsp. Was ist eine gute Geschäftsidee für die aktuelle Situation? Wie kann ich meinen Kunden in dieser Zeit am besten helfen?), gibst Du Deinem Geist die Aufgabe, andauernd an Antworten zu arbeiten.

  2. Du musst Dir Freiräume schaffen, in denen Du Seele und Geist baumeln lassen kannst. Im Alltagsstress sind die Kapazitäten deines Gehirns ausgelastet und es bleibt keine Zeit für neue Ideen. (Deswegen kommen so Vielen gute Ideen unter der Dusche.)

  3. Du musst Dir die Grundlagen erarbeiten. Durchdenke alle Auswirkungen und schreibe Deine Ergebnisse auf. Am besten so, dass Du regelmäßig daran vorbeikommst, mit vielen Zeichnungen und Bildern, dass deine Erkenntnisse visuell auf Dich wirken können.

  4. Du kannst weitere Personen (Kunden, Mitarbeiter, Freunde, Familie, ...) einbeziehen und ein gemeinsames Brainstorming veranstalten.

  5. Sorge für Abwechslung bei Deinen täglichen Eindrücken und Erlebnissen. Benutze unterschiedliche Wege zur Arbeit. Setze Dich mal einen Vormittag zum Arbeiten in ein Café. Besuche einen Ort, den Du so sonst nicht besuchst. Höre andere Musik wie sonst. Setze Dich einen Tag an einen anderen Arbeitsplatz und übernehme andere Aufgaben. Mache ein Praktikum bei einem Kunden oder Partner. Und das sind nur ein paar Ideen, was Du variieren kannst.


Ich wünsche Dir viele Geistesblitze und vor allem auch die Kraft für die Umsetzung. Denn wenn Deine Ideen nur in Deinem Kopf sind, sind sie nichts wert. Erst wenn Du sie umsetzt entfalten sie ihren Wert.


Wenn Du noch weitere Anregungen und Unterstützung möchtest, kontaktiere mich. Ich unterstütze Dich gerne. Gerne auch bei einem kostenlosen 30-minütigen Erstberatungsgespräch.


#Strategie #Unternehmertum #Veränderung #Geschäftsidee #Geschäftsentwicklung #Kreativität #Kreativitätstechniken


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen